Py | En | De

MIKHAIL DVORNIKOV

Offizielle Webseite dvornikov.at

Mikhail Vladimirovich Dvornikov wurde am 10. Dezember 1971 in Moskau geboren. Seine Mutter ist Ingenieur vom Beruf und sein Vater hatte den Grad des Doktors der technischen Wissenschaften.

Laut der offiziellen Webseite von Mikhail Dvornikov absolvierte er 1987 erfolgreich eine "mittlere Schule". 1990 absolvierte Dvornikov die mittlere Berufsschule Nr. 179 in Moskau und setzte seine Ausbildung fort (nach einigen Informationen erwarb er zwei Hochschulausbildungen). 1990-1992 leistete er Militärdienst. Nach dem Zerfall der Sowjetunion wanderte er mit seiner Familie ins Ausland aus und ist in Österreich, der Schweiz und Frankreich ansässig.

1992 fing Mikhail Dvornikov an, seine geschäftliche Tätigkeit auszuüben, war in Besitz von einigen Betrieben im Handelsbereich, sowie erbrachte Beratungsdienstleistungen, unter anderem auch im Privatisierungsbereich. 1994 erweiterte sich sein Geschäftsbereich aus und er nahm am Erwerb (auf dem Sekundärmarkt) von privatisierten Betrieben teil, die insolvent waren. So wurden von ihm einige Großbetriebe in Moskau zwecks der weiteren Umprofilierung und Nutzung als Immobilienobjekte erworben. Unter den bedeutenden Betrieben sind unter anderem Handelszentren "Sawjolowskij" und "Stankolit", sowie einige kleinere Betriebe zu erw√§hnen.

Mikhail Dvornikov war Eigentümer von einigen Unternehmen, die große Immobilienobjekte in Moskau (Russland) in Aktiva hatten. Im Jahre 2006 wurde der Vermögenswert in Immobilien von Mikhail Dvornikov mit 200 Mio. Dollar geschätzt, und sein Jahresbruttogewinn betrug 60 Mio. Dollar.

Von 2006 bis 2008 verkaufte er alle seine Aktiva und sein Geschäft in Moskau (RF). Zur Zeit tritt Mikhail Dvornikov als Privatinvestor und Eigentümer einer Reihe von Unternehmen in Österreich und der Schweiz auf und übt eine wohltätige, gemeinnützige und wissenschaftliche Tätigkeit aus.

Er ist verheiratet, hat zwei Töchter. Die ältere Tochter ist im Bereich "Internationale Beziehungen und Diplomatie" tätig, die jüngere Tochter setzt nach dem Schulabschluss ihre Ausbildung fort.